Wohn- und Geschäftsanlage - DBN-Architekten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Projekte

Wohn- und Geschäftsanlage
Aschaffenburg


Das Ziel ist klar formuliert: dem Neubau eine eigene, kompromisslos moderne Identität geben – dabei zugleich mit Behutsamkeit und formaler Zurückhaltung den Jahrhundertsprung zur historischen Nachbarschaft bewältigen.


Gebäudedaten

Bruttogrundfläche:
9.200 m²
Bruttorauminhalt: 26.800 m³

Städtebauliche Einfügung

Im historischen Umfeld der Oberstadt fügt sich das Neubauvolumen maßstabsgerecht zwischen dem überhöhten Rathaus-Meisterbau
der 50er Jahre, dem Renaissancetheater und der Anschlussbebauung ein. Es bildet eine klare nördliche Fassung des seit dem
letzten Krieg brachgelegenen Stadtplatzes. Die stark gegliederte, individuell lebendige Wohnfassade (Südloggien) kontrastiert
mit der steinernen Ordnung der Bürotrakte. Das Gebäude beinhaltet 30 gestaffelte Wohnungen vom Einzimmerapartment bis zur
Fünfzimmer-Maisonette-Wohnung sowie 15 Büro- und Ladeneinheiten.


Fügung, Material

Anstatt Anbiederung oder Nachahmung eine faire Kommunikation der Epochen über Qualität, Maßstab und Material. Anthrazitfarbiger, leicht rauer Sichtbeton und heller Natursandstein sind das Fassaden-Leitthema der Anlage.


Gartenhof, Garage

Ein Teil der Wohnungen wird über geschätzte Laubengänge mit Blick in den gemeinsamen Gartenhof erschlossen. Thermisch und akustisch  getrennte Beton-Fertigteile mit integrierter Beleuchtung, präzise Stahlgeländer und die Naturholz-Eingangsvorbauten (Platz für Schuhe, Kinderwagen etc.) prägen die Fassade. Eine helle, übersichtliche Tiefgarage mit Glasaufzügen und Tageslichteinfall an den Erschließungskernen steht den Bewohnern der Anlage und der Öffentlichkeit zur Verfügung.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü